Wichtige Informationen vor der Buchung

Wichtige Informationen vor der Buchung

Wichtige Informationen vor der Buchung

  1. Voraussetzungen für die Zulassung zur Fischerprüfung in Rheinland-Pfalz:
  • Erfolgreicher Besuch eines Vorbereitungslehrgangs auf die Fischerprüfung.
  • Zum Zeitpunkt der Prüfung muss das 13. Lebensjahr vollendet worden sein.
  • Keine Vorstrafen oder behördliche Auffälligkeiten in Bezug auf Tierquälerei oder Fischwilderei (Schwarzangeln)

BITTE BEACHTEN SIE UNBEDINGT FOLGENDE GESETZESTEXTE:

  1. Wann findet die Prüfung statt?
    • Die Fischerprüfung findet landesweit einheitlich zweimal im Jahr, am ersten Freitag im Juni und am ersten Freitag im Dezember, statt
    • Eine Nachprüfung ist nicht möglich
  1. Was kostet der Vorbereitungslehrgang?
  • Bei der Buchung eines Vorbereitungskurses werden die Kosten für den Lehrgang (LFV) sowie die Gebühren für die Staatliche Fischerprüfung (Kreisverwaltung) gemeinsam in Rechnung gestellt
  • Die Verwaltungsgebühren werden nach Kursbeginn vom LFV an die Kreisverwaltung überwiesen
  • Für Erwachsene beträgt die Lehrgangsgebühr 179,- € (150,- € für den Vorbereitungslehrgang plus 29,- € Verwaltungsgebühr)
  • Für Personen vor Vollendung des 18. Lebensjahres (zum Zeitpunkt der Prüfung) kostet die Teilnahme am Lehrgang 129,- € (100,- € für den Lehrgang plus 29,- € Verwaltungsgebühr)
  • Schwerbehinderte Menschen und Personen nach Vollendung des 18. Lebensjahres, die ALG II bzw. Leistungen nach dem Sozialhilfegesetz beziehen, zahlen 129,- € Lehrgangsgebühr (100,-€ für den Lehrgang plus 29,- € Verwaltungsgebühr)
  • In oben genannten Fällen ist dem LFV ein amtlicher Nachweis vorzulegen (*)

(*) Alle Angaben unterliegen dem Datenschutz und werden vom Landesfischereiverband diskret behandelt.

4. Prüfungsgebühr

  • Die Prüfungsgebühr (Verwaltungsgebühr) kostet 29,- € und wird zusammen mit den Lehrgangsgebühren erhoben
  • Die Gebühren werden gesammelt und zu Beginn des Vorbereitungskurses an die Kreisverwaltung überwiesen
  • Gleichzeitig erhält die Kreisverwaltung vom LFV eine Liste mit allen Lehrgangsteilnehmern, die an der Fischerprüfung teilnehmen möchten

5. Prüfungsanmeldung

  • Mit der Buchung des Vorbereitungskurses erhält jeder Teilnehmer ein Antragsformular zur Zulassung auf die Fischerprüfung, das spätestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin ausgefüllt und unterschrieben an die Untere Fischereibehörde der entsprechenden Kreisverwaltung zu senden ist
  • Die Überweisung der Prüfungsgebühr über den LFV an die Verwaltung vereinfacht zwar die Arbeit für alle Beteiligten, sie ersetzt jedoch nicht die offizielle Anmeldung zur Prüfung mit Hilfe des Antragsformulars

Die Lehrgangsgebühren sind landesweit einheitlich. Dies ergeht aus der Vereinbarung zwischen dem Land Rheinland-Pfalz (vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten) und den Rheinland-Pfälzischen Freizeitfischerorganisationen mit Stand 01.07.2013:

  • Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz e.V.,
  • Deutscher Anglerverband,
  • LV Rheinland-Pfalz e.V. und dem
  • Sportfischverband Pfalz e.V. Speyer

Sollten sie diesbezüglich Fragen haben, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an uns.